Montag, 19. September 2016

Jacken Sew Along Teil 3 - es wird.



Nachdem nun schon die dritte Woche von Elle Puls Jacken Sew Along ins Land gezogen ist, hab ich mich noch doch endlich aufgerafft und mir ein paar Stunden freigeschaufelt.

Und auch einiges geschafft.

 
Die Jacke ist zusammengenäht, es fehlt noch der Reissverschluss, der Saum, die Armbündchen und mein Daumenlocheinsatz.


Da ich sie als Regenjacke nutzen möchte und ich v.a. mit dem Fahrrad unterwegs bin, habe ich mir reflektierende Paspeln eingarbeitet. Leider sind die sehr steif und auch relativ dick, weil eine dickere Schnur durchgezogen ist. Das hat das Nähen nicht einfacher gemacht.

Bei meiner Jalie Jacke hatte ich auch schon mal welche verwendet:

 Die waren ohne Schnur dazwischen und deswegen viel einfacher zu verarbeiten.

Probleme hat mir das dann v.a. in dem Bereich gemacht, wo ich die Naht mit Paspel (und Reissverschluss) noch abgesteppt habe. Da hat die Maschine einfach Stiche ausgelassen und nun hab ich dort Riesenstiche. Öfters wie einmal auftrennen will ich bei Softshell nicht, sonst ist wegen zerstörtem Membran die Wasserdichtigkeit futsch. Beim ersten Mal nachnähen treff ich hoffentlich dann ins orginale erste Loch.


 Ist keine Paspel dazwischen geht es problemlos.


 Ich verwende ein Spezialgarn; mit Baumwolle ummantelte Polyesterzwirn. Es heisst, dass die Baumwolle bei Regen aufquillt und dadurch die Einstichstellen abdichtet.
Hier sieht man etwas von der Paspel, die hat so eine Art Gitter unten.


 Das hat mir vermutlich durch mehrere Lagen durch Probleme verursacht (v.a. an der Vordernaht). Da ist mir immer wieder der Faden gerissen bzw hat sich die Baumwolle abgeschabbert und es war nur noch der Polyesterfaden da. Und das ist zu dünn.
Hier sieht man es ganz gut.

 
Leider ist meine Zeit bis nächsten Sonntag recht knapp – zu viele andere Verpflichtungen. Trotzdem hoffe ich, dass ich es schaffen werde, sie bis dahin fertig zustellen.
Was sich definitiv ziehen wird, ist der Reissverschluss. Denn möchte ich wieder mit Windschutz und Zierband versehen. Und das dauert einfach.

Beim Daumenlochbündchen möchte ich auch eine andere Variante ausprobieren. Die von meiner ersten Jerika ist nicht so gut geworden.

1 Kommentar:

  1. Wahnsinn, welch Fortschritt! Ich bin sehr gespannt auf das Endergrbnis und wünsche dir noch viel Erfolg!
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Schön, wenn ihr euch meldet.