Mittwoch, 20. Juli 2016

Ein neues Shirt - oder wie das Spiegelbild täuschen kann



Nachdem mir das erste T-Shirt vom Schnitt Valerie gut gepasst hatte und ich einen Mangel an einfarbigen T-shirts habe, entstand noch ein zweites. Diesmal in schwarz.

 
Der Stoff ist ein Bio-Jersey von Stoffe.de. Den hab ich das erste Mal ausprobiert. Er ist aus 100% Baumwolle und in der Beschreibung steht „dehnbar“ dabei.
Das ist halt relativ….Ist schon was anderes als mit Elasthan.


Der Stoff trägt sich angenehm und hat eine gute Stärke.

Allerdings sitzt es dann im Brustbereich nicht ganz so gut wie das erste.


 Und diese Kombination hier ist ein Beispiel, wie Spiegelbilder einen doch immer wieder irreführen.  Dort hat mir die Kombi gefallen und ich hatte sie auch den ganzen Tag an.
Tja, und beim Foto bearbeiten hab ich mir dann gedacht, dass schaut ganz schön brav aus. Und dass mir die Rocklänge an mir gar nicht gut gefällt. Endet eindeutig an der dicksten Stelle der Waden.
ð  => den Rock werd ich wohl aussortieren.

 
Unten hat es einen recht breiten Saum bekommen, der ist ca. 8 cm hoch.


 Und weil ich die Fotos nun nicht so toll fand, hab ich noch schnell zwei mit einem kurzen Rock gemacht. So find ich es vieeel besser.


 Das Shirt darf nun zum AWS und zum MMM, der von Fr. Craftln im Waxirock angeführt wird.



Kommentare:

  1. einfarbige T-Shirts kann man immer brauchen, vor allem in neutralen Farben! dein neues T-Shirt passt gut zum gemusterten Rock, aber das Outfit mit dem roten Rock steht dir meiner Meinung nach besser. :-) lg, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Nee nicht den Rock aussortieren. Warum kürzt du den nicht. Ich finde das Muster ganz schön.
    Und ja. UniShirts sind immer gut. Die muss ich unbedingt auch nich nähen!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde auch, du solltest den Rock kürzen. Wie auf den letzten Fotos zu sehen ist, kannst du kürzer absolut tragen! Und vielleicht wirkt die Kombi weniger "brav", wenn du das Shirt in den Bund stekcst?
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. stimmt, zum kurzen Rock sieht das Shirt irgendwie besser aus. Mir gefällt der breite Saum sehr gut. Aber am wichtigsten ist doch, daß Du Dich darin wohlfühlst. LG Angela

    AntwortenLöschen
  5. Oh das erinnert mich daran, mich auch mal hinter ein paar Basics zu klemmen! Toll geworden, schöner Schnitt und angenehme Armlänge!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Schön, wenn ihr euch meldet.