Dienstag, 28. April 2015

Zwei Hosen für mich - Mona von So Pattern



Stephanie von SO! Pattern hat eine neue Hose, die Mona herausgebracht. Das, was sie von anderen unterscheidet, ist der Umschlag im vorderen Bereich. Ausserdem wird sie ohne Reissverschluss genäht. Der Abschluss oben erfolgt durch Bündchen. Das macht es erheblich einfacher.

Nachdem ich eh eine neue Schlafanzughose gebraucht habe, hab ich beschlossen, mir daraus ein Probemodell zu nähen. Da ist es nicht so schlimm, wenn sie nicht richtig passen sollte. Und vorsichtshalber hab ich auch einen eher fragwürdigen Stoff hergenommen; einen nahezuundehnbaren Piquée von Trigema in Fehlfärbung.

 Die Länge ist ungesäumt, da ich es in der Nacht gerne lange mag.
Das Probemodell hat mir gleich gepasst. Nur für die richtige Hose  wollte ich es dann hinten noch eine Kleinigkeit höher haben und die Oberschenkel hab ich auch noch um einen halben cm erweitert, da meine richtige Hose aus Webware ist. Taschen hab ich hier aus Faulheitsgründen weggelassen und für einen Schlafanzug brauch ich es eh nicht.

Und hier nun die richtige Hose.

Die Passe hab ich hinten frei schnauze um 2 cm in der Mitte erhöht – inzwischen ist auch eine Anleitung im Ebook wie man sich selber vermessen kann und wie man dann das Schnittmuster für sich entsprechend anpasst. Gilt vor allem dann, wenn man entweder nach vorne oder hinten eine größere Ausbuchtung aufweisen kann.....  Aber da war meine Hose schon fertig.


Die Streifen hab ich nicht ganz passend hinbekommen, aber immerhin stimmt die Richtung :-).

Sie passt gut; sitzt mir nun ausreichend locker an den Oberschenkeln und ist trotzdem noch relativ schmal geschnitten. Nach unten hin verjüngt sie sich leicht.
Da ich mir offensichtlich ein super lappriges Bündchen ausgesucht habe, habe ich mir schon nach dem ersten Probetragen einen Gummi miteingezogen. Die Hose hat sich sonst nämlich schnell selbstständig auf den Weg nach unten gemacht….
Jetzt bleibt sie dort wo sie sein soll.


Hier sieht man den Überschlag / die Überlappung mal etwas in  größer:


Und die Hose macht jeden Schmarrn mit.


Auf den Fotos sieht man so richtig, wie schnell es nun endlich mit der Natur geht. Letzte Woche bei meinen Bethiouaphotos waren die Bäume noch ganz braun und nun haben sie schon viele Blätter und Blüten.

Noch was zur Länge: Bei mir hat die Originallänge gut gepasst. Wenn man über 1,65 ist, dann sollte man vorher auf jeden Fall messen, ob man sich die Beine verlängern muss. Nicht, dass man dann auf einmal eine ungewollte 7/8 Hose hat.

Und da es ein neu herausgebrachtes Schnittmuster ist, kommt sie nun zu out now.

Bilder von den anderen Probenäherinnen findet ihr hier.

Bei RUMS darf die Hose ebenfalls auflaufen. 

1 Kommentar:

Ich freue mich über jeden Kommentar. Schön, wenn ihr euch meldet.