Sonntag, 26. Oktober 2014

Herbstjacken Sew Along - der Zwischenstand



Ja ja, jetzt ist es richtig Herbst geworden, da wird es Zeit, dass mein Mantel fertig wird.

Im Herbst-JackenSew Along zeigen wir nun, wie denn unser Zwischenstand ist.

Ich habe in den letzten zwei Wochen weitergenäht – auch wenn ich mich von anderen Projekten wie z.B. die Klara aus dem vorigen Post.

Das ist nun mein Stand:

Der Aussenmantel ist fertig; Kragen und Taschen aber noch nicht angenäht.




Genauso wie der Innenmantel.


Ich kann mich zwar nicht mehr erinnern, bei wem ich es gelesen habe, aber da wurde erwähnt, dass man auf jeden Fall die Einlage nach dem Zusammennähen zurückschneiden sollte.
Hätte ich es nicht gelesen, hätte ich es nicht gemacht.
So war es eine …. Arbeit. Ich habe ja das Vlies mit dem Futter versteppt. Und das ganze brav bis zum Rand. Zu dem Zeitpunkt wusste ich von dem Rückschneiden noch nichts.
Deswegen konnte ich das es nicht durchgehend machen, sondern musste an den Steppstellen erst mal auf beiden Seiten einschneiden und dann den Längsschnitt machen.
Das hat den Aufwand doch beträchtlich erhöht.
Ausserdem bleibt halt an diesen Stellen das Vlies erhalten.


So schaut der Innenmantel von der Futterseite aus.


Vor zwei Tagen hab ich dann bemerkt, dass ich mir über einen ganz wichtigen Punkt noch keine Gedanken gemacht habe, nämlich:
wie verschliesse ich den Mantel.

Da hab ich auch noch nichts zu Hause.

Auf dem Schnittmuster ist es mit grossen Knöpfen angezeichnet.
Allerdings weiss ich nicht so recht, ob ich mir mit meinem Maschinchen Knopfnochnähen durch 3 Lagen durch (und am Rand 6) antun will.
Und die Knopflochautomatik geht nur bis 23 mm (so eine wo man den Knopf reintut und die Abmessungen werden dann automatisch gemacht).

Jetzt war ich am Donnerstag mal in unserem örtlichen Kurzwarenladen; ein Knopf hätte mir so einigermassen gefallen; grün braun unterteilt.
Aber nichts, was mich auf Anhieb angesprungen hat.

Dann hab ich am Abend noch etwas im Internet gesurft – so Alternativen ohne Knopfloch würden mir schon gefallen.

Bei so einem bin ich mir unschlüssig, ob vom Stil her passen würde:



so ein Stil würden mir auch noch gefallen. Wobei das Gold vermutlich besser zum Mantel passt wie Silber.



Diese Art hätte den Charme (oder auch Nachteil ….), dass ich es auf beiden Seiten mit der Hand annähen kann.

Oder doch so klassische Knebelknöpfe ? Aber was nehme ich da als Gegenstück ? Schlaufe selber nähen ?

Was auch noch eine Möglichkeit wäre: ich lasse mir Knöpfe entweder mit dem Aussenstoff oder um einen besseren Kontrast zu haben, mit dem Futterstoff überziehen.

Was meint ihr, was für einen Verschluss würdet ihr nehmen. Vielleicht hab ihr Vorschläge für mich, ich würde mich freuen.




Kommentare:

  1. Das sieht ja schon sehr fortgeschritten aus! Ich finde die Dufflecoat-Verschlüsse sehr schön!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  2. 23mm ist wirklich winzig...Ich dachte unwillkürlich an Holz- oder Hornknöpfe... nicht zwangsläufig in Knebelform evtl. mit Stiel mmhmm und Schlaufen aus Mantelstoff...Der Stoff ist ja auch sehr außergewöhnlich. Ich glaube die Anschaffung eines neuen Knopflochfußes wäre sinnvoll (ich hab bspw. 40mm) Evtl. könntest Du dann auch die Knopflöcher (für große Knöpfe) im Oberstoff per Maschine arbeiten und nach dem Öffnen durch alle Lagen, mit einer Ledernadel und schönem, farblich passenden Stickgarn die Knopflöcher nacharbeiten und somit auch innen versäubern. Ist ne Menge Arbeit, aber der Mantel verdient das glaube ich. Ja schwere Entscheidung. Ich drücke Dir die Daumen für eine schöne "saubere" Lösung! Herzliche Grüße sendet Dir Katja

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde ja den Dufflecoat Verschluss sehr schön oder als Alternative den Knebelknopf.
    Eine Möglichkeit wäre auch die Knopflöcher einfach bei der Schneiderin machen zu lassen, warum sich den schönen Mantel ruinieren, wenn es Fachleute gibt. Meine Maschine macht auch keine vernünftigen Knopflöcher.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Dein Mantel sieht schon sehr vielversprechend aus, mir persönlich gefällt die 3 Verschlußvariante am besten.

    Liebe Grüße Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Ich fände auch, Knebelköpfe wären sehr passend. Und Du sparst Dir Kopfzerbrechen wegen des Knopfloches.... ;-)
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Variante 1 als Verschluß würde mir gut gefallen.
    LG

    AntwortenLöschen
  7. Also eine andere Alternative wäre natürlich auch noch der gute alte Reißverschluss ;)
    Von den Knöpfen her gefällt mir deine erste Variante am Besten.
    Viele Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Die Verschlüsse von Stoff und Stil scheinen mir sehr klein für deinen Mantel. Ich würde Ausschau nach großen Knöpfen halten und die Knopflöcher bei einer Schneiderin machen lassen.
    Die Löcher kann man auch mit Zickzack-Umrundung arbeiten. So jedenfalls hat es eine Schneiderin bei meinen 1. Mantel gemacht, ganz ohne Automatik oder vorgegebenem Knopfloch.
    lg jabonita

    AntwortenLöschen
  9. Was mir gerade noch eingefallen ist: Druckknöpfe zum Verschließen und obendrauf Knöpfe zur Zierde. Das wird vielleicht mein Plan B.
    Lg jabonita

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Schön, wenn ihr euch meldet.