Samstag, 5. Juli 2014

Schnabelina Hip Bag - das Finale


So, das ist sie, meine fertige Schnablina Hib Bag. 

Ich bin zwar gestern nicht zum nähen gekommen - Kindergartenfest und Deutschlandspiel waren dann doch wichtiger :-), aber meine beiden kleinen waren heute vormittag ganz intensiv mit Malen beschäftigt, so dass ich nähen konnte.

Die gedrehte Paspel war wieder eine Quälerei, sie ist andauernd am Fuss hängen geblieben und ich musste mit der Hand nachhelfen. So eine werde ich nicht mehr freiwillig verarbeiten.

Hier mal im Detail zu sehen:



Da ich bei allen äusseren Lagen Cord verwendet habe, würde ich es bei so einer Kombination das nächste Mal nicht mehr mit Volumenvlies machen, das einfache reicht. Ich finde es so relativ dick.

Heute nachmittag hab ich sie auch schon ausgeführt. Nur die für mich richtige Trageposition habe ich noch nicht gefunden. An der Seite steht sie etwas weg und vorne stört sie mich beim Gehen. Geht zwar, könnte aber noch besser sein. Da werde ich wohl noch etwas experimentieren.

Beim Baumwollgurtband hab ich wohl keine so gute Qualität erwischt, es ist ziemlich lapperig und rutscht deswegen wohl auch leicht  beim Regulierer.

Auf jeden Fall geht mein dicker Geldbeutel rein und der Schlüssel hat auch noch leicht Platz.

Hier nun die Tasche von hinten und da sieht man unten auch schön, wie sie sich "ausbeult".


Beim Innenleben habe ich mich wie einige für die Variante Reissverschluss und Kartenfach entschieden. Ich möchte schaun, dass es dann gut geht ohne den dicken Geldbeutel unterwegs zu sein, wenn ich meine wichtigsten Karten gut aufgehoben weiss.


Die vordere Tasche ist mit dem gleichen Blümchenstoff gefüttert.

Es war ein tolles Sew Along; ich bin froh mitgemacht zu haben.

Es wird definitiv noch eine zweite geben, dann aus dünnerem "Sommerstoff". Denn diese Version ist dann mehr für den Winter, weil sie einfach so dick und warm ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Schön, wenn ihr euch meldet.