Mittwoch, 9. April 2014

ein untendrunter Beinkleid

Das hab ich ganz vergessen beim Kleid mit herzuzeigen, deswegen hol ich es jetzt noch nach.

Da es hier in Singapur, wo ich mich gerade auf Dienstreise befinde, doch sehr warm ist (zumindest draussen.....; hab mir extra noch eine dünne Strickjacke für drinnen gekauft) wollte ich unter dem Kleid noch eine leichte Leggings haben.
Auch gerade wegen dem Taxifahren was ich hier vom Hotel zur Arbeit und zurück machen muss. Die Sitze sind so ein klebriges Kunstleder, was ich ungern mit der Haut berühre.

Deswegen hab ich mir eine kurze Version vom Beinkleid vom Milchmonster genäht. Das einzige was ich verändert habe, ist dass ich es hinten noch etwas höher gezogen habe, da ich hinten doch etwas Volumen benötige :-).

Hier ist es:

Stoff ist ein sehr elastischer Trigema Sweat / Interlock, der sich auch sehr angenehm trägt.

Die nächste mach ich mir noch etwas kürzer. Ich hab nämlich noch meinen Midssommar Rock von hier dabei und der ist doch kürzer als ich gedacht habe. Da sieht man nun hinten leicht die Hose rausschaun.

Getragen Foto hab ich jetzt keins dabei, da die Selfmade im Spiegel nicht so geworden sind, dass ich sie hier sehen möchte.

Auch wenn es nur ein kleines Teil ist, kommt es nun zum mmm.

So, nun ist es eine Woche später. Aber nachdem mir der Link letzte Woche wegen fehlendem Tragebild gelöscht wurde, habe ich nun wieder Zuhause meinen Fotographen engangiert.


Es trägt sich sehr bequem und hat erfolgreich das Beine zusammenkleben in Hitze verhindert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Schön, wenn ihr euch meldet.