Mittwoch, 2. April 2014

ein T-Shirt für wärmere Tage



Nachdem es bei mir am Freitag in wärmere Gefilde geht wollte ich mir noch was dafür nähen.



Das erste ist die Elaine von Pattyoo. Ich hab mir letztes Jahr zwei Wasserfallshirts genäht, die im Bauchbereich so schön gerafft waren.

Und das hat mir gut gefallen, so dass ich mich auf die Suche nach einem T-Shirt Schnittmuster gemacht habe, das etwas weniger aufwändig ist.


Das sagt die Beschreibung: „Das pattydoo Draped Shirt „Elaine“ ist ein legeres Kurzarm-Shirt mit figurschmeichelnden, seitlichen Falten, die ohne Gummizug allein durch die Schnittführung entstehen.“


Das Lemon Juice von Ottobre hab ich mir auch schon genäht, aber die „Ausbeulung“ war mir zu stark.



So schaut es nun aus:










Und in der getragenen Variante.





Richtig glücklich bin ich mit dem nun auch nicht. Wenn ich es anhabe zieht es so komisch im/am Rücken, dass ich immer das Gefühl habe rumzuppeln zu müssen.

Ausserdem ist der Ausschnitt etwas zu weit, aber da bin ich selber schuld, weil ich zu faul war das fertige Bündchen nochmals zu kürzen.



Stoff sind Putzlappen von Trigema.



Aber jetzt trotzdem ab zu MMM damit, denn tragen wird ich es trotzdem (zumindest einmal :-) ).

Kommentare:

  1. Also von vorne sieht es gut aus. Aber wenn man immer zuppeln muss ist das auch nicht das Wahre.
    Hmmm, ich war schon kurz davor, den Schnitt zu kaufen....

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde, es fällt sehr gut!
    Ich habe mir bisher auch eins genäht, was meiner Meinung nach etwas zu kurz geworden ist!
    Schade dass es dir nicht sooo gefällt! Ich werde es aber auch nochmal probieren....

    AntwortenLöschen
  3. Und ich habe heute endlich mal meine erste Version des Shirts beendet. Dummerweise hatte ich die Anleitung nicht richtig gelesen, oder nur flüchtig, und habe das Rückenteil nicht spiegelverkehr zugeschnitten. Morgen auf meinem Blog zu sehen.
    Ich finde Deins aber auch schön. Bei mir wird der Ausschnitt immer so schief, oder vielleicht ziehe ich den einfach nicht richtig zurecht. Habe jetzt mal Muschelsaum probiert, da fällt das auch schon wieder ganz anders.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jetzt wo du es schreibst: Genau das gleiche ist mir auch passiert. Aber bei dem Jersey fällt es gottseidank nicht so auf. Vielleicht ist das aber auch der Grund, warum es so zieht.
      Gefallen tut es mir schon, nur beim Tragen fühlt es sich halt so komisch an.

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Schön, wenn ihr euch meldet.