Montag, 10. Februar 2014

Eine neue Nähmaschine



Ich habe mir zum Geburtstag und Weihnachten zusammen eine Ovi gewünscht. Die Babylock Success hab ich dann bekommen. Hat zwar dann etwas gedauert, bis ich losgenäht habe, aber ich wollte mir erst noch die Einweisung im Geschäft holen.

Das erste zum Eingewöhnen und Ausprobieren war ein Schwung Kissenbezüge fürs Kinderzimmer.

Und nun konnte das erste richtige Kleidungsstück angegangen werden.

Ein Kleid und zwar das das Wasserfallkleid 118 aus der Burda 10/2012.
Da mir letztes Jahr mein Probestück, das ich mir als Shirt genäht hatte, so gut gefallen hat, wollte ich mir nun das Kleid nähen. Wieder aus Trigema Piquée.
Dummerweise hab ich da so meine Probleme, den Fadenlauf richtig festzustellen.
Erst mitten im Nähen hab ich dann gemerkt, dass ich es quer zum Fadenlauf gemacht habe. Jetzt ist es nicht ganz so elastisch aber geht gottseidank so.

Den Kragenausschnitt hab ich diesmal verengt, da mir der originale für den Winter einfach zu weit geschnitten ist. DA hat es mich im anderen nur in die Schulter gefroren.
Jetzt fällt der Wasserfall zwar nicht mehr so locker aber immer noch ausreichend.

Ich mag den Schnitt, da er im Bauchbereich sehr vorteilhaft fällt.

Leider hab ich ein ausgeprägtes Hohlkreuz; dadurch schoppt es sich im Rücken etwas. Ich habe es mit einem Querabnäher versucht, was das Schoppen auch behoben hat, aber die Unterteilung hat dann einfach nicht gut ausgeschaut.
 

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Schön, wenn ihr euch meldet.